Grundlagen zur Betriebsaufspaltung

von Udo Schwerd am 22/02/2015

Man spricht im Steuerrecht dann von einer Betriebsaufspaltung, wenn ein Unternehmen in zwei oder mehrere selbständige Unternehmensteile aufgespalten wird. Dies geschieht meist in der Form, dass in einem Unternehmensteil die Produktion bzw. der Vertrieb erfolgt (= Betriebsunternehmen), während sich in dem anderen Unternehmensteil das werthaltige Anlagevermögen bzw. Teile davon (= Besitzunternehmen) befinden. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Liquiditäts- und Forderungsmanagement

von Udo Schwerd am 21/02/2015

Das Liquiditäts- und Forderungsmanagement gehört zu den zentralen Aufgaben der Geschäftsführer einer GmbH. Gerade diese Bereiche erlangen in der Krise der GmbH existenzielle Bedeutung beim Kampf ums Überleben. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Die Zuwendung eines Vermögensvorteils an eine nahestehende Person des Gesellschafters einer Kapitalgesellschaft kann nach standiger Rechtsprechung des BFH ebenfalls eine verdeckte Gewinnausschüttung sein wie die Zuwendung eines Vermögensvorteils an den Gesellschafter selbst, ohne dass es auf das Interesse des Gesellschafters an dieser Zuwendung ankommt. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

In diesem 4. Teil der Artikelreihe zur GmbH & Co. KG geht es um die Auflösung, Insolvenz und Liquidation der beteiligten Gesellschafter einer GmbH & Co. KG. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Haftung in der GmbH & Co. KG

Februar 20, 2015

In diesem 3. Teil der Artikelreihe zur GmbH & Co. KG geht es um die Haftung der Gesellschafter und Geschäftsführer der Komplementär-GmbH sowie der Gesellschafter der KG.

Hier weiterlesen →

Inkongruente Gewinnausschüttung

Februar 13, 2015

Eine vom Stammkapital abweichende Gewinnausschüttung (= inkongruente Gewinnausschüttung) ist zulässig, wenn diese zivilrechtlich wirksam vereinbart worden ist.

Hier weiterlesen →

Mindestlohn in der GmbH

Februar 1, 2015

Seit 01.01.2015 gilt in Deutschland ein bundesweiter und branchenunabhängiger Mindestlohn in Höhe von EUR 8,50 pro Stunde, der seine gesetzliche Grundlage im sog. Tarifautonomiestärkungsgesetz findet, besser bekannt als Mindestlohngesetz. Selten war die Unsicherheit und Verwirrung bei Einführung eines neuen Gesetzes größer als beim Mindestlohngesetz, dessen Tragweite erst nach und nach deutlich wird. Abgesehen davon, dass […]

Hier weiterlesen →

Gründungskosten einer GmbH

Januar 19, 2015

Die Gründungskosten einer GmbH sind in erster Linie von der Zahl der Gründungsgesellschafter und von der Höhe des Stammkapitals abhängig und bestimmen sich bezüglich der zwingend anfallenden Notargebühren nach dem neuen Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG), das am 01.08.2013 in Kraft getreten ist.

Hier weiterlesen →