Artikel von :

Sie können mich hier finden: Udo auf , und .

am in Steuerrecht

Aus der Regelung in § 22 Abs. 3 UmwStG ergeben sich im Falle der Einbringung eines Einzelunternehmens in eine GmbH für den Einbringenden diverse Nachweispflichten gegenüber dem Finanzamt. Diese Nachweispflichten treffen auch die Einbringenden im Falle der Einbringung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in eine GmbH oder bei Umwandlung einer Personengesellschaft in eine GmbH....

[ Weiterlesen ]
am in Steuerrecht

Im Falle einer Umwandlung eines Einzelunternehmens oder einer Personengesellschaft in eine GmbH ist das Bewertungswahlrecht der übernehmenden Gesellschaft gem. § 20 ff UmwStG ein zentraler Baustein der Umstrukturierung. Grundsätzlich muss die übernehmende GmbH das eingebrachte Betriebsvermögen mit dem gemeinen Wert ansetzen. Auf Antrag kann sie das eingebrachte Vermögen auch mit den fortgeführten Buchwerten oder mit...

[ Weiterlesen ]

Die Einbringung der Besitzgesellschaft in die Betriebs-GmbH ist eine beliebte Gestaltung zur Beendigung einer Betriebsaufspaltung. Dies ist möglich durch Verschmelzung, wenn die Besitzgesellschaft eine im Handelsregister eingetragene Personengesellschaft im Sinne von § 3 UmwG ist. Handelt es sich bei dem Besitzunternehmen um ein im Handelsregister eingetragenes Einzelunternehmen, ist die Ausgliederung gem. § 123 Abs. 3...

[ Weiterlesen ]
am in Allgemein

Die Koalitionsparteien der Bundesregierung haben sich am 23. März 2022 auf ein Paket mit Maßnahmen zum Umgang mit den hohen Energiekosten geeinigt. Infolge des Krieges in der Ukraine sind die Preise für Energie, Lebensmittel und zahlreiche Rohstoffe drastisch gestiegen. Diese Preisanstiege sind für die Bürger in ganz Europa schon jetzt zu einer großen finanziellen Belastung...

[ Weiterlesen ]
am in Steuerrecht

Die Einbringung des Einzelunternehmens in eine GmbH ist eine vollwertige Alternative zur Ausgliederung. Genauso wie bei der Umwandlung im Wege der Ausgliederung ist zu unterscheiden zwischen der Einbringung des Einzelunternehmens zur Neugründung einer GmbH (Sachgründung) und der Einbringung des Einzelunternehmens in eine bestehende GmbH anlässlich einer Kapitalerhöhung....

[ Weiterlesen ]
am in Sozialversicherungsrecht

Haben die Ehegatten mit notariellen Ehevertrag den besonderen Güterstand der Gütergemeinschaft vereinbart, wurde und wird ihr gesamtes Vermögen Gesamtgut, also gemeinschaftliches Vermögen beider Ehegatten (§ 1416 Abs. 1 BGB). Das Gesamtgut der Ehegatten ist von den Ehegatten gemeinschaftlich zu verwalten, soweit es nicht zum Vorbehaltsgut bestimmt wird oder einer der Ehegatten mit der alleinigen Verwaltung...

[ Weiterlesen ]