Stichwörter: : "Gesellschafter- Geschäftsführer"

am in Gesellschafter

Vereinbarungen außerhalb des Gesellschaftsvertrages sind zur Gestaltung der Sozialversicherungspflicht der GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer regelmäßig ungeeignet. Entscheidend für die sozialversicherungsrechtliche Statusbeurteilung ist letztendlich, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer auf Basis bestehender Verträge dauerhaft die rechtliche Möglichkeit besitzt, nicht genehme Weisungen der Gesellschafterversammlung jederzeit abzuwenden. Der Umfang der Kapitalbeteiligung und das Ausmaß des sich daraus für ihn ergebenden Einflusses auf die...

[ Weiterlesen ]

Das Risiko der verdeckten Gewinnausschüttung hängt nach wie vor wie ein Damokles-Schwert über der Rechtsform der GmbH und eine Vielzahl aktueller Entscheidungen der Finanzgerichte beweisen, dass es sich hier nicht nur um ein theoretisches oder akademisches Problem handelt. Gerade beim beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer handelt es sich um ein sehr praktisches Problem, weil die Finanzverwaltung und auch...

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

Die Frage der Sozialversicherungspflicht betrifft jeden Geschäftsführer einer GmbH, unabhängig davon, ob eine Beteiligung an der Gesellschaft besteht oder nicht. Eine falsche Einschätzung der Sozialversicherungspflicht durch den Geschäftsführer oder den Steuerberater kann zu einer teuren Beitragsfalle werden. Im Ergebnis kann nur eine Feststellung des sozialversicherungsrechtlichen Status des Geschäftsführers durch die Deutsche Rentenversicherung endgültige Sicherheit bringen....

[ Weiterlesen ]

Die Frage der Sozialversicherungspflicht der Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH ist für viele Belange der Gesellschaft und des Gesellschafter-Geschäftsführers von hoher Bedeutung. An erster Stelle geht es um die Entscheidung, ob die GmbH neben dem Geschäftsführergehalt auch die üblichen Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung erbringen muss oder nicht. Für den Gesellschafter-Geschäftsführer ist die richtige Antwort u.a. im Bereich...

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

In diesem 5. Teil der Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge der GmbH- Geschäftsführer geht es um die Lösung hinsichtlich des Anwartschaftsrechts aus einer Versorgungszusage im Falle einer Trennung zwischen Gesellschaft und Geschäftsführer. In der Praxis erfolgt die Zahlung einer Abfindung an den Geschäftsführer oder die Übertragung der betrieblichen Altersvorsorge auf einen neuen Versorgungsträger. Folgende Regelungen sind...

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

Im 2. Teil der Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge des GmbH-Geschäftsführers geht es um die Unverfallbarkeit der Anwartschaft auf zugesagte Versorgungsleistungen einer GmbH. Ein Verfall der erworbenen Anwartschaft wäre bei frühzeitigem Ausscheiden aus dem Unternehmen grundsätzlich möglich und im Falle betroffener (Gesellschafter-)Geschäftsführer ebenso dramatisch, da zumeist keine anderweitigen (ausreichenden) Rücklagen für die Altersvorsorge gebildet werden....

[ Weiterlesen ]