Artikel von :

Sie können mich hier finden: Udo auf , und .

am in Geschäftsführer

Das zum 01.01.2008 in Kraft getretene Gesetz zur (stufenweise) Anpassung der Regelaltersgrenze an die demografische Entwicklung und zur Stärkung der Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung wirkt sich auch auf bestehende Versorgungszusagen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge der Geschäftsführer aus. Für die Jahrgänge ab 1964 beträgt das gesetzliche Rentenalter nunmehr 67 Jahre gem. § 7a SGB VI....

[ Weiterlesen ]
am in Steuerrecht

Die Unternehmensteuerreform 2008 hat im Rahmen der Berechnung und Abzugsfähigkeit der Gewerbesteuer zu erheblichen Veränderungen geführt. Die Grundstruktur blieb zwar erhalten, wurde aber in ihren spezifischen Ausprägungen verstärkt, indem vor allem die Hinzurechnungen erweitert wurden. Weitere Veränderungen betreffen den Wegfall der Abzugsfähigkeit der Gewerbesteuer, den Staffeltarif sowie die Gewerbesteuermesszahl....

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

In diesem 6. Teil der Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge geht es um die Abfindung einer Anwartschaft oder des Versorgungsanspruchs im Falle einer Trennung zwischen Gesellschaft und Geschäftsführer. Bei Beendigung des Geschäftsführeranstellungsvertrages stellt sich immer wieder die Frage, ob und wie der Versorgungsanspruch des Geschäftsführers im Wege einer Abfindung erledigt werden kann. Alternativ ist auch die...

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

In diesem 5. Teil der Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge geht es um die Anpassung der Versorgungsleistungen eines Geschäftsführers. Beim Fremdgeschäftsführer und beim Gesellschafter-Geschäftsführer ohne beherrschenden Einfluss besteht ein gesetzlicher Anspruch auf regelmäßige Überprüfung und ggf. Anpassung der laufenden Versorgungsleistungen. Beim beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer muss die Anpassung dagegen vertraglich geregelt werden....

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

Im 4. Teil dieser Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge geht es nochmals um die Unverfallkeit der Versorgungsansprüche. Die durch das Betriebsrentengesetz angeordnete Unverfallbarkeit gilt grundsätzlich nur für arbeitnehmerähnliche Geschäftsführer der GmbH (zum Begriff siehe Teil 1 Grundlagen). Darüber hinaus gibt es unterschiedliche gesetzliche Regelungen zur Unverfallbarkeit bei arbeitgeberfinanzierter betrieblicher Altersvorsorge und bei Finanzierung durch Entgeltumwandlung....

[ Weiterlesen ]
am in Geschäftsführer

Dieser Teil der Artikelreihe zur betrieblichen Altersvorsorge für Geschäftsführer betrifft die Unverfallbarkeit der Versorgungsansprüche (Anwartschaft) gegenüber der Gesellschaft. Bei vorzeitigem Ausscheiden aus der Gesellschaft ist ein Verfall der Versorgungsansprüche grundsätzlich möglich. Für arbeitnehmerähnliche Geschäftsführer hat der Gesetzgeber unter bestimmten Voraussetzungen eine Unverfallbarkeit angeordnet. Beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer können sich jedoch auf die Regelungen des Betriebsrentengesetzes nicht berufen....

[ Weiterlesen ]