Stichwörter: : "Überschuldung"

am in Geschäftsführer Insolvenz

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wird bis 31.12.2020 verlängert, allerdings nur für die Fälle der Überschuldung. Geschäftsführer zahlungsunfähiger Gesellschaften sind ab 01.10.2020 wieder zum Insolvenzantrag verpflichtet, wenn die Zahlungsunfähigkeit nicht rechtzeitig beseitigt werden kann. Die bis 30.09.2020 befristete Aussetzung der Insolvenzantragspflicht konnte die befürchtete Pleitewelle infolge der Coronakrise vorerst abwenden. Nun steigt der Sanierungsdruck auf die...

[ Weiterlesen ]
am in Insolvenz

In Deutschland hat die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht infolge der Corona-Krise eine Pleiteweile vorerst abgewendet. Zunächst wurde die Aussetzung bis zum 30.09.2020 befristet. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum 31.12.2020 verlängert wird. Experten rechnen daher erst in 2021 mit einem Anstieg der Unternehmensinsolvenzen....

[ Weiterlesen ]

Eine Geschäftsführerhaftung wegen Insolvenzverschleppung entsteht, wenn es der oder die Geschäftsführer entgegen der gesetzlichen Pflicht versäumen oder bewusst unterlassen, trotz Insolvenzreife der Gesellschaft rechtzeitig einen Insolvenzantrag zu stellen und dadurch bestehende oder gar neu hinzutretende Gläubiger schädigen. Dies ist nur eine der besonderen Pflichten der Geschäftsführer während der Krise einer GmbH, in der die Unternehmensführung...

[ Weiterlesen ]
am in Insolvenz

Die Frage nach der Haftung der Geschäftsführer im Falle der Überschuldung einer GmbH stellt sich insbesondere dann, wenn durch den späteren Insolvenzverwalter festgestellt wird, dass die Insolvenzantragspflicht mißachtet oder zu spät umgesetzt wurde und dadurch der GmbH und den Gläubigern ein Schaden entstanden ist....

[ Weiterlesen ]
am in GmbH & Co. KG

In diesem 4. Teil der Artikelreihe zur GmbH & Co. KG geht es um die Auflösung mit anschließender Liquidation und Insolvenz der beteiligten Gesellschafter einer GmbH & Co. KG. Grundlage einer Auflösung und anschließenden Liquidation ist ein Auflösungsbeschluss der Gesellschafter. Im Falle einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft ist die Durchführung eines Insolvenzverfahrens zu beantragen....

[ Weiterlesen ]
am in Insolvenz

Eine GmbH in der Krise bringt auch Risiken für Steuerberater mit sich, wenn diese den Geschäftsführer ohne grundlegende Kenntnisse im GmbH- und Insolvenzrecht weiterhin wie bisher beraten. Es werden zunehmend Fälle bekannt, in denen Insolvenzverwalter nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens versuchen, Ansprüche gegen die Steuerberater bzw. deren Haftpflichtversicherung geltend zu machen, die aus einem Fehlverhalten in...

[ Weiterlesen ]